Alles über Parkett

Gut informierte Menschen sind glückliche Menschen.
Deshalb finden Sie hier alles, was man über Holzböden im Allgemeinen und über die schönen Lalegno Böden insbesondere wissen soll. Sie werden nicht nur unsere schöne Kollektionen und Oberflächen entdecken, sondern auch alle praktischen und technischen Informationen über Holz werden im Detail erläutert.

Biologische Nachhaltigkeit

Die biologische Nachhaltigkeit des Holzes ist die Widerstandsfähigkeit gegen Verwitterung und Befall durch lebende Organismen wie Schimmel oder Insekten. Diese wird hauptsächlich von der chemischen Zusammensetzung und der Struktur des Holzes und dessen Fähigkeit, Wasser aufzunehmen, bestimmt.

Auf Grund einer Reihe an Tests (nach der Europäischen Norm NBN EN 350-1) wird Holz in eine Reihe von Nachhaltigkeitsklassen aufgeteilt:

Schimmelresistenz

Klasse Nachhaltigkeit Bedeutung für belgische Klimabedingungen
1 Sehr nachhaltig 25 Jahre und länger
2 Nachhaltig 15-25 Jahre
3 Mäßig nachhaltig 10-15 Jahre
4 Kaum nachhaltig 5-10 Jahre
5 Nicht nachhaltig Weniger als 5 Jahre

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf diese Weise kann man die verschiedenen Holzarten in Klassen unterbringen. Die Holzarten, die für Lalegno-Fußböden verwendet werden, finden Sie fettgedruckt und unterstrichen in der folgenden Liste:

Klasse Nachhaltigkeit Holzart
1 Sehr nachhaltig Afzelia Doussié, Azobé (in Wasserkontakt), bilinga, Demerara Grünherz, Jarrah, Mansonia, Moabi, Okan, Padauk, Pau amarelo, Teak, Walaba
1-2 Nachhaltig bis sehr nachhaltig Aformosia, Iroko, Kapur, Merbau, Robinia
2 Nachhaltig Azobé, Bangkirai, Basralocus, Bossé, Bubinga, Cedrela, Quercus Robur, Karri, Kastanie, Kempas, Louro vermelho, Mahagoni, Sepetir, Taxus, Western Red Cedar, Wengé
2-3 Nachhaltig bis mäßig nachhaltig Quercus Mongolica, Kosipo, Amarant, Sipo, Tola branca
2-4 Nachhaltig bis beschränkt nachhaltig Dark Red Meranti
3 Mäßig nachhaltig Cedrorana, Danta, Keruing, Douglas fir, Pitch Pine, Movingui, Mutenye, Niangon, Nussbaum, Sapeli, Tiama
3-4 Mäßig bis wenig nachhaltig Dibétou, Krappa, light red meranti, red balau, agathis, Kiefernholz, lodgepole pine
4 Kaum nachhaltig Amerikanische Roteiche, Avodiré, Eyong, Hickory, Ulme, Limba, Mengkulang, Okoumé, amerikanisches Kiefernholz, Carolina pine, Tanne, Hemlock, Southern pine, Fichte, Weymouth
4-5 Kaum bis nicht nachhaltig Ogea, Parana pine, Radiata pine, Sitka spruce
5 Nicht nachhaltig Abachi, Abura, Baboen, Birke, europäische Buche, Esche, Erle, Ahorn, Hagebuche, Fuma, Ilomba, Koto, Linde, Pappel, Ramin, Suga