Wall Esthetics: Verlegung & Pflege

Um Ihre Lalegno Wall Esthetics Paneele die Mehrwert zu machen die Ihr Haus verdient, ist es wichtig, dass sie gut installiert sind. Natürlich möchten Sie Ihren Wand mit Sorgfalt behandeln um ihn so lange wie möglich in Top-Zustand zu halten. Wenn Sie ein paar einfache Regeln für Schutz, Reinigung und Wartung beobachten, werden Sie noch mehr genießen von Ihre wunderbare Wandbekleidung.

Installationsanleitung

Der Monteur ist für eine ordnungsgemäße Befestigung der Wandbekleidung zuständig. Lalegno kann unter gar keinen Umständen für eine schlechte Haftung zwischen Wandbekleidung und Untergrund verantwortlich gemacht werden. Informieren Sie sich vor Anfang der Verleimung bei Ihrer Verkaufsstelle immer gründlich über die bestmögliche Verleimung für Ihre Zwecke.

  • Legen Sie 2 Reihen der Lalegno Wall Esthetics Paneele auf den Boden. Das ermöglicht es Ihnen, das Muster zu erkennen und zu entscheiden, wo eventuelle Schnitte erfolgen müssen. Markieren Sie alle möglichen Schnitte genau und sägen Sie sie mit einer Bügelsäge aus.
  • Fangen Sie immer unten an der Wand an.
  • Für die wirksamste Verkleidung sägen Sie das erste Paneel mit einer Ablängsäge mittig entzwei. Fangen Sie mit einem der halben Paneele an, richten Sie dieses auf der linken Seite der Mauer aus und befestigen Sie es an seinem Platz. Die andere Hälfte kann für die nächsten Reihen verwendet werden.
  • Die Paneele können auf einer Reihe von Oberflächen mithilfe der richtigen Haftungsmethode montiert werden. Verwenden Sie den Lalegno Wall-Esthetics Leim. Andere Leimarten oder Kleber können ebenfalls verwendet werden. Diese wurden allerdings nicht von uns getestet und daher können wir eine nachhaltige korrekte Verleimung anderer Leimprodukte nicht gewährleisten. 
  • Der Leim ist immer in einer waagerechten Linie anzubringen.
  • Für die Montage der Wandverkleidung auf einem Holzuntergrund kann als Alternative zu oder gemeinsam mit einem polymeren Haftungsmittel eine Nagelpistole verwendet werden. Für die besten Ergebnisse bei der Verwendung einer Nagelpistole sorgen Sie, indem der Kopf der Nägel oder Nieten so wenig wie möglich zu sehen ist. Beim Anbringen von Wandpaneelen über Augenhöhe schießen Sie die Nägel in einem Abwärtswinkel in die Paneele. Bei Paneele unter Augenhöhe schießen Sie die Nägel in einem Aufwärtswinkel in die Paneele. Nägel auf Augenhöhe müssen in die Ecken des Paneels und zwischen das Bretterwerk geschossen werden.
  • Richten Sie die ersten Paneele in einer geraden Linie entlang der Mauer aus. Wir empfehlen die Verwendung einer Wasserwaage oder eines Lasers, um eine gerade Linie auf der Mauer für die Montage der Paneele zu markieren. Montieren Sie das erste halbe Paneel an der linken Seite der Mauer und folgen Sie der Senkrechten. So wird eine willkürliche Verbindung kreiert, die die Nähte verschwinden lässt.
    Gehen Sie so mit den anderen Paneelen vor, bis Sie das Reihenende erreichen. Mit einer Ablängsäge können Sie das letzte Paneel der Reihe auf das richtige Maß sägen. Das abgesägte Stück des Paneels kann für den Anfang der zweiten Reihe verwendet werden. Für das beste Ergebnis empfehlen wir, die Paneele willkürlich zu montieren. Das bedeutet, dass die Nähte der verschiedenen Paneele in den aufeinanderfolgenden Reihen nicht genau übereinanderliegen, sondern genügend Vielfalt aufweisen. Prüfen Sie nach den ersten 5 Reihen gründlich, ob die Linien noch immer gerade verlaufen und bessern Sie dort aus, wo es nötig ist.
  • Montieren Sie die Platten unregelmäßig (gemischt) und arbeiten Sie sich nach oben, zur Oberseite der Wand. In jeder Reihe kann das abgesägte Stück des Paneels des Endes der vorherigen Reihe als Startpunkt der nächsten Reihe verwendet werden, sodass die „Unregelmäßigkeit“ beibehalten bleibt. Berücksichtigen Sie bei allen Seiten der Mauer eine Dehnungsfuge von 10 mm.