Über Grundierungen und Haftpromotoren, wie finden Sie das richtige Produkt?

Grundierungen

Die Grundierung (auch Primer genannt) ist eine Schicht, die auf dem Unterboden aufgetragen wird, unter dem Parkettkleber, sodass die Oberfläche des Unterbodens sich für die Verlegung Ihres Parkettfußbodens optimal eignet. Eine solche Grundierung kann aus folgenden Gründen angewendet werden:

Der Unterboden ist schwach oder in einem schlechten Zustand Die richtige Installation Ihres Parketts erfordert einen Unterboden, der stabil ist, nicht bröckelt und keine Risse aufweist. Sollte dies doch der Fall sein, so verwenden Sie eine Grundierung zur Stabilisierung des Unterbodens. Für eine zusätzliche Stabilisierung der schwachen Zementestriche, in Tiefe wie in der Höhe, rät Lalegno zum  Prymer W 30 K von Chimiver.

Zusätzliche Bodenebnung Sollte der Unterboden Unebenheiten aufweisen, kann dies eine Behinderung für die korrekte Verlegung Ihres Parketts darstellen. In einem solchen Fall ist es erforderlich, eine zusätzliche Egalisierungsschicht auf dem Unterboden aufzutragen. Die Grundierungen PUB 77 und SF 1105 (A+B) von Chimiver können mit Sand vermischt werden und bilden dann eine hervorragende Egalisierungsschicht oder Bodenebnung, mit welcher Unebenheiten von weniger als 3 Millimetern geebnet werden können. 

Zur Wiederherstellung von Rissen Wenn Sie die Grundierungen PUB 77 und SF 1105 (A+B) von Chimiver mit Sand mischen, können Sie sie zur Auffüllung von Rissen verwenden.

Als zusätzlichen Feuchtigkeitsschutz bei Sandzementestrichen mit einem Restfeuchtigkeitsgehalt bis maximal 5% können Sie die PUB 77 von Chimiver (zusammen mit einem Feuchtigkeitsschutz aus Nylon) verwenden, allerdings eignen sich hierzu auch die SF 1105 (A+B) und die FAST 500.

Um die Haftung des Parkettklebers auf nichtabsorbierenden Unterböden (wie beispielsweise keramischen Böden) zu optimieren. Dazu verwenden Sie einen Haftförderer oder Haftpromotor.  

Haftpromotoren

Ein Haftbeförderer oder Haftpromotor ist ein Mittel, das die Haftung Ihres Parkettklebers an der Unterbodenoberfläche unterstützt. Dies kann vor allem dann erforderlich sein, wenn der Unterboden zwar hart, aber nicht absorbierend ist. Das ist beispielsweise bei keramischen Fliesen der Fall.

Die Art des Haftförderers ist abhängig vom Typ Parkettkleber, für den Sie sich entscheiden. Möchten Sie Ihren Parkettfußboden mit einem Zweikomponentenkleber befestigen, dann rät Lalegno zum Haftförderer Diluente APA von Chimiver. Und zur Befestigung mit einem (MS-)Polymerklebstoff ist der Levigatore Liquido von Chimiver eine hervorragende Wahl.